Die deutschen Meister von 1983 spenden für die Jugend

Ein Wiedersehen 36 Jahre nach dem Titel.

Mathias Brock übergibt im Namen seiner Teamkollegen
eine Spende an Jugendkoordinator Manuel Kümpel

Ein Wiedersehen der besonderen Art fand im November vergangenen Jahres im Clubhaus auf dem Tannenbuckel statt. Seit dem letzten Treffen sind 16 Jahre vergangen. Jetzt haben sich die deutschen C-Jugendmeister von 1983 wieder getroffen. Bis auf eine Ausnahme kam die gesamte Mannschaft und manche hatten sogar eine weite Anreise in Kauf genommen um die ehemaligen Teamkollegen wieder zu sehen. Auch Trainer, Betreuer, Eltern und Funktionäre von damals, somit alle, die einen Beitrag zum größten Erfolg einer Jugendmannschaft in der Vereinsgeschichte des TSV Birkenau beigetragen haben, waren anwesend. Es war ein wundervoller Abend, an dem Erinnerungen ausgetauscht und Anekdoten von damals zu Besten gegeben wurden. Man war sich einig, dass die Erfahrungen der Jugendzeit beim TSV Birkenau wichtig zur persönlichen und auch beruflichen Weiterentwicklung waren.

Als die Organisatoren, Dr. Stefan Schmitt und Jürgen Brehm nach Abrechnung aller Unkosten des Abends einen Überschuss errechnet haben, war es somit auch keine Frage, dass dieser der Jugend des TSV Birkenau gespendet wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.